OstriniaSTOP

Ein mikrobiologisches Präparat, das die Regeneration und Entwicklung von Pflanzen stimuliert, die durch den Maiszünsler geschädigt wurden.

OstriniaSTOP wirkt sich positiv auf die Menge und Qualität des Maisertrags aus, indem es das Auftreten der Larven von Maiszünslern begrenzt. Das Präparat enthält ausgewählte Bakterien und Pflanzenextrakte, die für die Veränderung der Lebensraumbedingungen auf Blättern, Stängeln und Maiskolben verantwortlich sind, wodurch Pflanzen für die Fütterung und Besiedlung durch den Maiszünsler weniger attraktiv werden. Die Begrenzung der Fütterung von Maiskolben durch Raupen verringert auch ihren Sekundärbefall durch Pilze, die für die Produktion von Mykotoxinen verantwortlich sind.

100 g 1 kg

Zusammensetzung und Wirkung

Das Präparat enthält ausgewählte Bakterienstämme mit hoher Konzentration von nicht weniger als 1 × 10 10 KBE / g.

Anwendung

100 g / ha, empfohlene Wassermenge 200-400 l / ha.
Das Präparat im BBCH 15-19-Stadium von Mais (Anfang Juni) am Ausgang von Motten aus Puppen anwenden. Bei zahlreichem und langem Auflaufen des Stiels kann das Präparat ca. 4 Wochen nach der ersten Behandlung mit einem Stöckelsprühgerät wieder angewendet werden. Das Präparat am späten Nachmittag und am Abend anwenden, vorzugsweise bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Das Präparat kann zusammen mit Blattdüngern und Pflanzenschutzmitteln angewendet werden, außer Fungiziden.

Auswirkungen der Anwendung

  • verbessert die Kondition von Maiskulturen,
  • ermöglicht es, die Menge der angewendeten Pflanzenschutzmittel zu reduzieren,
  • beeinflusst die Steigerung des Ertrags der grüner Masse (Mais für Futter) und des Getreideertrags (Mais für Körner),
  • verbessert die Qualität des Ertrags,
  • erhöht die Verarbeitungsqualität der Erträge.